Apache Friends wechseln bei XAMP von MySQL zu MariaDB

Bei dem vor gut einer Woche erschienen Release von XAMPP wagen die „Apache Friends“ den Wechsel von MySQL zu MariaDB. Eigentlich eine sehr gute Idee, da MariaDB ein „echtes“ Open-Source-Projekt mit einer starken Community und vielen großen Anwendern (u.a. Wikipedia, Mozilla und Google) ist und inzwischen schneller weiterentwickelt wird. Zudem sind die Unterschiede zu MySQL minimal (ein guter Artikel dazu ist bei PHP-Dev-Blog nachzulesen). Schade nur, dass die meisten Server- und Hosting-Provider noch nicht umstellen. Für alle, die XAMPP als Testserver einsetzen, ist dies deshalb nicht so optimal, da man hier ja möglichst versucht, die gleiche Datenbank einzusetzen wie auf dem produktiven Server. Ich vermute deshalb, dass viele noch lange die letzte XAMPP-Version mit MySQL dowloaden werden (Version mit PHP 5.5.28 5.6.11 vom 27. August 2015).

Dieser Beitrag wurde unter Programmierung, Sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Apache Friends wechseln bei XAMP von MySQL zu MariaDB

  1. Olly sagt:

    Ich muss sagen Maria ist das letzte, muss fast 300 Projekte umstellen, in allen Problem das Syntax Fehler auftauchen. Diese sind bei MySql nie da gewesen. da kann man nur danke sagen für so nen Kram, nur weil man nen Update von xampp macht.Habe nun versucht mysql einzubauen was immer mit Absürzen daher kam. Also alte version von xamp und gut ist.Oder wieder wie früher alles einzeln installieren.

    • Simon A. Frank sagt:

      Hallo Olly, Danke für die Info … das hört sich nicht gut an, ich hatte bisher keine Probleme, micht würde das aber interessieren: Kannst Du mal ein Beispiel-SQL posten, dass nur auf MySQL und nicht auf MariaDB geht?

  2. Tammy sagt:

    Und ich suche seit Stunden wie ich bei der 7.1.2 mein schönes altes MySQL wieder rein bekomme … bin schon komplett verzweifelt!!!
    Jetzt muss ich glatt schauen ob ich Befehle anders – oder gar doppelt schreiben muss.

    • Simon A. Frank sagt:

      Hallo Tammy, anfangs hatte ich mit MariaDB auch ein ungutes Gefühl. Inzwischen habe ich diverse Projekte migriert und musste keinerlei negative Erfahrung machen – eher umkehrt: die Perfomance schien teilweise besser. Code oder SQL-Queries müssen übrigens nicht verändert werden – MariaDB nutzt ja die identischen Treiber und versucht sich genauso zu verhalten, wie MySQL. Hier hatte ich bisher noch keinerlei Probleme. Viel Erfolg bei der Umstellung, Simon A. Frank

  3. Simon A. Frank sagt:

    gerne! Inzwischen stellen erfreulicherweise immer mehr Provider auf MariaDB um. Ich würde deshalb fast vermuten, dass vielleicht bis Mitte/Ende nächsten Jahres MySQL durch MariaDB komplett „abgelöst“ wird.

  4. fjbehr sagt:

    Danke für die Deutung und Erläuterung!

Kommentar verfassen