Facebook App für Access Token Manager konfigurieren

Mein kostenloses Open-Source-Tool Access Token Manager ist zwar nicht mehr ganz aktuell – das letztes Update (Version 1.3) ist über drei Jahren alt. Eine neue Version („2.0“) ist in Arbeit, die im Januar oder Februar erscheinen wird. Bis dahin kann man aber auch weiterhin mit der Version 1.3 Access Tokens für Facebook generieren. Wichtig ist dabei, die Facebook App entsprechend unter „Meine Apps“ bei Facebook for developers zu konfigurieren. So geht’s:

Unter „Allgemeines“ findet man weiterhin die App-ID (=“client_id“), die auch immer ganz oben angezeigt wird. Der „App-Geheimcode“ („client_secret“) ist dort ebenfalls zu ermitteln, jedoch benötigt man diesen nicht, da mein Tool das OAuth-Verfahren „implizit“ verwendet (nebenbei: die geplante neue Version meines Tools wird auch die „Auth-Code“ Methode unterstützen).

Unter „Erweitert“ findet man die Einstellung „Native oder Desktop-App“. Dies muss man aktivieren, wenn man – wie in vielen meiner Tutorials beschrieben – eine Desktop-App (etwas mit VB, C# oder in VBA/Access) erstellt. Den zweiten Punkt sollte man anschalten, wenn der Geheimcode in der App „gespeichert“ wird. Dies ist aus Sicherheitsgründen sowieso nicht zu empfehlen (auch Facebook rät davon ab) – wenn man es aber trotzdem möchte kann man mit dieser Einstellung seine App etwas „schützen“, da dadurch auf einige API Methoden nicht zugegriffen werden kann.

Als nächstes muss man ein „Produkt“ hinzufügen: die „Facebook-Anmeldung“. Hier kann man die Client-Anmeldung für OAuth dann konfigurieren:

Wichtig ist hier, die „Eingebettete Browser-OAuth-Anmeldung“ zu aktivieren. Dies ermöglicht die Redirect-URI „https://www.facebook.com/connect/login_success.html“ die man bei Desktop-Apps benötigt, die nicht auf einem Server laufen (nebenbei: meine in Arbeit befindliche neue Version des Access Token Managers wird auch eigene Redirect-URIs unterstützen). Alles andere ist richtig eingestellt bzw. sollte so wie auf dem Screenshot konfiguriert sein.

Hat man diese Einstellungen vorgenommen kann man mit Hilfe meines Access Token Manager sich ein Access Token für Facebook generieren. Einige „Scopes“ (Berechtigungen), die noch im meinem Tool angezeigt werden, gibt es zwar inzwischen nicht mehr (z. B. „publish_stream“), aber man kann in der Zeile „more“ kommagetrennt beliebig andere angeben (alle Berechtigungen siehe Facebook Berechtigungsreferenz). In meiner Anfang 2017 erscheinenden neuen Version wird natürlich auch dieses behoben sein.

P.S.

Probleme? Fragen? Anregungen? Ich helfe jederzeit und gerne  – einfach einen Kommentar oder Mail schreiben, die Antwort kommt schnellstmöglich. Unternehmen, die Unterstützung, Beratung oder Schulung bei der API- oder Webprogrammierung, der Social-Media-Entwicklung oder dem Social-Media-Management benötigen finden zudem entsprechende Angebote meiner Firma auf der Website www.Frank-IT-Beratung.de

Dieser Beitrag wurde unter Access Token Generator, API, Facebook, Graph API, OAuth, Social Networks veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen